Saisonbericht TV Zahlbach III Badminton

Schauen wir mal was‘ wird…

Dieser Satz, den wir mehrfach direkt vor einem Spiel im Mannschaftskreis formuliert haben, spiegelt auch die gesamte Saison der dritten Mannschaft wider.

Als Aufsteiger aus der Verbandsliga war das Saisonziel ganz klar: Den Klassenerhalt in der Rheinhessen-Pfalz Liga. Außerdem musste sich mit insgesamt drei Neuzugängen in der Mannschaft erst einmal eine Dynamik und Routine finden und entwickeln.

Am ersten Spieltag starteten wir spektakulär mit einem 8:0 Sieg gegen unsere vierte Mannschaft, die wie wir aus der gleichen Liga aufgestiegen sind. Solch ein deutliches Ergebnis konnte uns im Laufe der Saison noch einmal gegen Kaiserslautern mit einem 7:1 Sieg gelingen. Ansonsten waren es, bis auf die deutlichen Niederlagen gegen Fischbach und den Gesamtsieger aus Neuhofen, größtenteils sehr umkämpfte und ausgeglichene Begegnungen. Besonders spannend waren die Partien gegen Neustadt und Herxheim. In der Hinrunde erkämpften wir uns auswärts gegen Neustadt ein 4:4 Unentschieden, was aufgrund der geschwächten Personalsituation an diesem Spieltag passabel ist. Gegen Herxheim lieferten unsere Mädels sowohl in der Hinrunde als auch in der Rückrunde eine starke Leistung ab und sicherten uns alle Damen-Spiele. Leider hat es zweimal nicht gereicht, um noch einen weiteren Punkt für ein Unentschieden mitzunehmen. 

Am Ende der Hinrunde lagen wir auf dem 5. Tabellenplatz, punktgleich mit Fischbach auf Platz vier, vor den Verfolgern aus Landau, unserer vierten Mannschaft und Kaiserslautern. Damit war das Minimalziel bis dahin erst einmal erreicht. Doch Ausruhen wollte sich jetzt keiner. Es galt den Schwung und die Motivation aus der Hinrunde in die Rückrunde mitzunehmen. Vor allem die knappe 3:5 Niederlagegegen Herxheim sowie unser Unentschieden gegen Neustadt stachelten uns an gegen die beiden Vereine in der Rückrunde noch einmal alles zu geben. Außerdem sollte der Abstand zu den Abstiegsplätzen durch zwei sichere Siege gegen Landau und Kaiserslautern gewahrt bleiben. Durch zwei Siege und ein Unentschieden in den ersten vier Partien der Rückrunde erkämpften wir uns einen Platz in der oberen Hälfte der Liga. Zwei Spieltage vor dem Saisonende konnten wir sogar noch vom 3. Platz träumen. 

Dieser Traum platzte leider durch ein erneutes Unentschieden gegen Neustadt und einer Niederlage am letzten Spieltag gegen Fischbach. Wie schon in der Hinrunde beendeten wir die Saison auf einem soliden 5. Tabellenplatz und konnten uns in der Rheinhessen-Pfalz Liga behaupten.Dadurch hat sich unser „Schauen wir mal was‘ wird“insgesamt doch positiv entwickelt. Wir haben es geschafft als Mannschaft zusammenzuwachsen, gemeinsam Erfolge zu feiern, Niederlagen zu verkraften und dabei natürlich viiiel Spaß zu haben. 

Ein großes Dankeschön geht an alle Spielerinnen und Spieler, die in der dritten Mannschaft zum Einsatz kamen und dieses Ergebnis überhaupt erst ermöglicht haben. Außerdem danken wir allen Zuschauern, die uns bei unseren Heimspielen so lautstark supportet haben.

Von Marius Günther

Spielberichte Badminton TV Zahlbach IV

Am 27. Januar trafen die Mannschaften ASV Landau II und TV Mainz-Zahlbach IV in der Pfalz aufeinander. Die Mainzer Spieler:innen kämpften tapfer, konnten aber am Ende leider keine Punkte einfahren.

Im ersten Herrendoppel lieferten sich Bärsch/Frosch ein spannendes Duell gegen Heumann/Schaffner, das die Landauer knapp mit 2:0 für sich entschieden. Auch das zweite Herrendoppel (Fraunhofer/Braun gegen Rogge/Grube) verlief in beiden Sätzen anfänglich ausgeglichen, wobei die Mainzer in den zweiten Satzhälften etwas den Faden verloren und am Ende mit 0:2 unterlagen. Im Damendoppel zeigten Preuße/Löbig eine starke Leistung und kämpften bis zum Schluss, mussten sich aber im dritten Satz knapp geschlagen geben. In den Einzeln konnte lediglich Frosch im ersten Herreneinzel gegen Rogge einen Satzgewinn verbuchen. Die anderen Einzelsätze gingen allesamt an die Landauer Spieler:innen. Der zweite Satz im dritten Herreneinzel musste verletzungsbedingt geschenkt werden. Auch das gemischte Doppel (Bärsch/Preuße gegen Schaffner/Dalima) ging mit 0:2 an Landau.

Mit dem deutlichen Endergebnis von 0:8 mussten sich die Mainzer geschlagen geben. Landau konnte damit seinen Abstand in der Tabelle ausbauen und steht nun auf dem soliden 4. Platz, während Mainz-Zahlbach IV auf dem 7. Platz verbleibt.

Am vergangenen Samstag empfing die Vierte des TV Mainz-Zahlbach den TuS Neuhofen II zum Heimspiel in Mainz. Trotz großem Kampfgeist und einigen knappen Sätzen mussten sich die Mainzer am Ende mit 2:6 geschlagen geben.

Trotz großem Einsatzes reichte es für Knaupp/Derichsweiler im ersten Herrendoppel nicht zum Sieg gegen Herrmann/Schubert. Auch Fraunhofer/Braun im zweiten Herrendoppel sowie Schulze/Preuße im Damendoppel mussten sich ihren Kontrahenten geschlagen geben, wobei es im Damendoppel bis in den dritten Satz hinein spannend blieb. Knaupp im ersten Herreneinzel lieferte sich ein laufintensives Duell mit Abraham, musste sich aber am Ende in drei Sätzen geschlagen geben. Das gleiche Schicksal ereilte Fraunhofer im zweiten Herreneinzel gegen Häfner. Mareike Schulze hingegen konnte im Dameneinzel nach einem verlorenen ersten Satz die folgenden beiden Sätze knapp für sich entscheiden und somit einen wichtigen Punkt für Mainz-Zahlbach beisteuern. Steven Braun im dritten Herreneinzel biss sich durch und bezwang seinen Gegner in zwei knappen Sätzen. Im abschließenden Mixeddoppel konnten Derichsweiler/Preuße den ersten Satz zwar knapp gewinnen, mussten dann aber in den folgenden beiden Sätzen die Segel streichen.

Somit bleibt TV Zahlbach IV weiterhin auf dem 7. Platz in der Rheinhessen-Pfalz-Liga.

von Steven Braun

Spielbericht Badminton TV Zahlbach IV

Für Team 4 ging es am 20.1. in das zweite Spiel der Rückrunde gegen die starken Gegner aus Herxheim. Nachdem das Hinrundenspiel mit der 2:6 Niederlage noch in guter Erinnerung war, stimmte Mannschaftsführerin Eva Preuße ihr Ziel darauf ein, diesmal so viele Sätze wie möglich zu gewinnen und sich auch über kleine Erfolge zu freuen. Dankenswerterweise verstärkte Ersatzherr David Godenschwege unser von Personalproblemen in dieser Saison geschwächtes Team an diesem Wochenende, sodass im ersten Herrendoppel drei schonungslose Sätze gespielt wurden. Zwar musste das Spiel dann doch an die Gegner abgegeben werden, dafür konnten aber das Damendoppel und das zweite Herrendoppel die ersten Punkte für die Zahlbacher einholen. Hoch motiviert gaben Steven Braun, Daniel Fraunhofer, David Godenschwege und Rebecca Löbig alles in ihren jeweiligen Einzeln und lieferten sich spannende Duelle mit ihren Gegnern, mussten sich jedoch leider am Ende geschlagen geben. Den Ehrenpunkt konnten Dominic Bärsch und Eva Preuße noch im Gemischten Doppel in drei umkämpften Sätzen einholen, sodass das Endergebnis diesmal 3:5 lautete. Stand zwischenzeitlich noch die Hoffnung auf ein Unentschieden im Raum, waren die SpielerInnen am Ende jedoch trotzdem über ihre Leistungen zufrieden und stellen sich optimistisch dem Kampf gegen den drohenden Abstieg.

Von Dominic Bärsch

Spielbericht Badminton TV Zahlbach II

Dreisatzspektakel zum Rückrundenauftakt

Zum Rückrundenauftakt traf die 2. Mannschaft am Samstagnachmittag (20.01.2024) auf den ASV Landau. Da die Rückrunde von vielen Heimspielen geprägt sein wird, war die Vorfreude groß und alle trafen sich top motiviert in unsere Halle. Nachdem wir das Hinspiel nach vielen knappen Spielenmit 5:3 für uns entscheiden konnten, wurden auch dieses Mal wieder viele enge Matches erwartet und wir sollten nicht enttäuscht werden…

Den Beginn machte das 1. Herrendoppel, wo Jan und Felix gegen Dümler/Pilger in 2 Sätzen (21:19, 21:18), nach hart umkämpften Ballwechseln den ersten Punkt für uns sichern konnten. Parallel dazu spielten Larissa und Laura im Damendoppel gegen Becker/Rasaiah, den 1. Satz konnten sieklar mit 21:11 für sich entscheiden. Nachdem der 2. Satz an die gegnerische Paarung ging (10:21), kämpften sich unser Zahlbacher Doppel im 3. Satz wieder ins Spiel und gewann diesen stark wieder mit 21:11. Zwischenstand 2:0.   ​​​​​​​​​​     Und schon standen die nächsten Dreisatzspiele an. Während sich im 2. Herrendoppel Alex und Konrad leider knapp mit (21:16, 19:21, 18:21) gegen Beckermann und Schwarz geschlagen geben mussten, konnte Felix im 1. Herreneinzel den nächsten Punkt einstreichen. Nachdem er im Hinspiel noch knapp in 2 Sätzen gegen Christian Dümler verloren hatte, konnte er sich diesmal revanchieren und gewann vor heimischer Kulisse, in einem laufintensiven Spiel, nach tollen Ballwechseln in drei Sätzen (17:21, 21:14, 21:15).​​​​​​​​​​​       Im 2. Herreneinzel konnte Youri in 2 Sätzen gegen Beckermann gewinnen und somit fehlte nur noch ein Punkt zum Sieg. Das intensive Dameneinzel ging auch wieder über die volle Distanz und leider musste sich Larissa im 3. Satz knapp mit 16:21 gegen Becker geschlagen geben. Nun standen noch das 3. Herreneinzel und das Mixed an. Hier entwickelten sich wieder knappe Spiele, die Beide über den 3. Satz entschieden werden mussten. Nachdem Konrad im Herreneinzel den 1. Satz noch verloren hatte, raufte er sich nochmal zusammenund entschied den 2. & 3. jeweils für sich, wodurch der 5. Punkt sicher war (13:21, 21:13, 21:19). Im Mixed ging der entscheidende 3. Satz an die Landauer und der Sieg nach 6. Dreisatzspielen stand mit 5:3 fest.

Entspannt wurde am Abend noch der Sieg gefeiert und die 4. Mannschaft angefeuert.

Von Youri Wieland

Spielberichte Badminton TV Zahlbach V

Das erste Spiel der Rückrunde bestritt Team 5 am 13.01.24 im Heimspiel gegen die SG ADS Hargesheim. Unterstützt wurden wir von Dominic Bärsch und Steven Braun, die zuvor in Team 4 bereits alles gegeben und trotzdem noch nicht genug bekommen hatten. Sowohl das erste Herrendoppel als auch das Damendoppel gingen leider an die Gegner. In zwei eindeutigen Sätzen konnten Malte Hauser und Thorsten Enklaar das zweite Herrendoppel jedoch eindeutig für sich entscheiden. In den Einzeln holten Dominic Bärsch und Malte Hauser jeweils noch einen Punkt für Zahlbach und auch unsere Mixed-Paarung Pauline Kessler und Lennart Grundei konnte in drei spannenden Sätzen einen weiteren Punkt für Team 5 einholen. Endstand somit: 4:4.

Am 20.01.24 trat Team 5 gegen den Tabellenersten SG TGM Gonsenheim/HSV Mainz an. Nachdem leider alle Doppel vom Gastgeber gewonnen wurden, ging es mit den Einzeln weiter. Das erste Herreneinzel konnte Steven Liebler, der uns von Team 4 unterstützte, in zwei starken Sätzen für sich entscheiden. Zusätzlich lieferte sich unsere Mixed-Kombi Pauline Kessler und Lennart Grundei ein spannendes Match mit den Gegnern und holte schließlich im dritten Satz den Punkt für Zahlbach. Somit endete der Spieltag 6:2 für die Gegner.

Von Lea Duttenhofer

Spielbericht Badminton TV Zahlbach III

Spielbericht BV Kaiserslautern 1 vs TV Zahlbach 3

In der kühlen Halle von Kaiserslautern ging es für die dritte Mannschaft heiß her. Als erstes mussten Marius und Dennis im 1. Herrendoppel und Fenja und Kiki im Damendoppel antreten. Marius und Dennis machten es spannend und konnten sich im ersten Satz nie entscheidend absetzen. Bis zum Stand von 19 beide. Dann endlich konnten die beiden die letzten Ballwechsel im ersten Satz für sich entscheiden. Im zweiten Satz lief es dann etwas besser. Weniger eigene Fehler und mehr Ruhe im Spielaufbau sorgten für einen ungefährdet gewonnen zweiten Satz. Im Damendoppel waren Fenja und Kiki jederzeit souverän und holten ungefährdet beide Sätze gegen deutlich schwächere Gegnerinnen.

Danach durften Fenja im Dameneinzel und Joachim und Markus im zweiten Herrendoppel antreten. Fenja spielte stark auf und ließ der Gegnerin wenige Chancen ihre Stärken auszuspielen. Fenja ließ ihre Gegnerin laufen und spielte ihre Punkte taktisch klug heraus. Das zweite Herrendoppel hatte es da deutlich schwerer. Nach knapp gewonnenem erstem Satz konnten die Gegner das Spiel drehen und zwangen uns ein flaches und schnelles Spiel auf. Das lag den Lauterern an diesem Tag ein wenig mehr und so gingen Satz zwei und drei knapp an Kaiserslautern, obwohl Markus und Joachim alles in die Gegenwehr gelegt hatten.

Als nächstes spielte das Mixed mit Kiki und Dennis. Nachdem die beiden im ersten Satz nicht die angestrebte Taktik umsetzen konnten und diesen knapp verloren geben mussten, spielten sie dann die Taktik in Satz zwei und drei wie geplant aus. Vor allem Kiki konnte mit einigen großartig platzierten Bällen die Gegner zum Verzweifeln bringen. Währenddessen startete Marius in das erste Herreneinzel. Nach einem zu leicht gewonnenen ersten Satz fiel es Marius schwer die Spannung zu halten und sein Gegner fand gut in das Spiel hinein. Das führte zu einem Satzverlust. Nach diesem Wachrüttler machte Marius dann kurzen Prozess und holte sich mit etwas Wut im Bauch den dritten Satz. Damit Stand es 5:1 und Joachim und Markus gingen in das zweite und dritte Herreneinzel für die Kür. Ihre Gegner machten es den beiden richtig schwer. Inzwischen hatte sich auch ein heimisches Publikum eingefunden und feuerten die Gegner stark an. Vielleicht Dank des Antriebs durch das heimische Publikum ließen die Lauterer uns in den beiden Einzeln wenig Chancen und Joachim und Markus fanden kein Mittel das Ruder herumzureißen. So gingen die letzten beiden Spiele klar an Kaiserslautern. Endstand 5:3 für den TV Zahlbach.

Von Dennis Bruemmer

Yoga-Schnuppertraining mit Stefan Eggenweiler am 23. April 2024

Ab Dienstag, den 23. April 2024 wird es ein Schnupperkurs-Angebot “Yoga” mit Stefan Eggenweiler (5-malig) im TV Mainz-Zahlbach geben.

Das Angebot richtet sich an diejenigen, die dynamischere Bewegungsformen wünschen, gleichzeitig aber auch meditative Elemente wertschätzen.

Uhrzeit: 17:45 Uhr bis 19:00 Uhr

Die Plätze sind begrenzt. Anmeldungen hierfür bitte über yoga@tv-zahlbach.de.

Wir veranstalten einen Vintage-Basar

Am 21. Januar findet von 11 bis 15 Uhr ein Vintage-Basar auf unserem Vereinsgelände, Mühlweg 92, statt. Organisiert wurde dieser zusammen mit Jana Blume, die einen Vintage-Store in Mainz betreibt.

Alle Verkaufstische sind bereits besetzt, kommt aber gerne vorbei und schaut, was angeboten wird.

Alle Infos findet ihr auch auf unserem Flyer unten.

Am 21. Januar findet auf dem TVZ-Gelände ein Vintage-Basar statt.

Wir freuen uns auf euch!

Der Vorstand