Werde Teil unserer Sportgemeinschaft im Herzen von Mainz

TV Mainz-Zahlbach 1862 e.V.

Dein Verein für Fitness und Gesundheit

Aktuelles aus dem Verein aus dem Vereinaus dem Verein

Saisonbericht TV Zahlbach III Badminton

Schauen wir mal was‘ wird…

Dieser Satz, den wir mehrfach direkt vor einem Spiel im Mannschaftskreis formuliert haben, spiegelt auch die gesamte Saison der dritten Mannschaft wider.

Als Aufsteiger aus der Verbandsliga war das Saisonziel ganz klar: Den Klassenerhalt in der Rheinhessen-Pfalz Liga. Außerdem musste sich mit insgesamt drei Neuzugängen in der Mannschaft erst einmal eine Dynamik und Routine finden und entwickeln.

Am ersten Spieltag starteten wir spektakulär mit einem 8:0 Sieg gegen unsere vierte Mannschaft, die wie wir aus der gleichen Liga aufgestiegen sind. Solch ein deutliches Ergebnis konnte uns im Laufe der Saison noch einmal gegen Kaiserslautern mit einem 7:1 Sieg gelingen. Ansonsten waren es, bis auf die deutlichen Niederlagen gegen Fischbach und den Gesamtsieger aus Neuhofen, größtenteils sehr umkämpfte und ausgeglichene Begegnungen. Besonders spannend waren die Partien gegen Neustadt und Herxheim. In der Hinrunde erkämpften wir uns auswärts gegen Neustadt ein 4:4 Unentschieden, was aufgrund der geschwächten Personalsituation an diesem Spieltag passabel ist. Gegen Herxheim lieferten unsere Mädels sowohl in der Hinrunde als auch in der Rückrunde eine starke Leistung ab und sicherten uns alle Damen-Spiele. Leider hat es zweimal nicht gereicht, um noch einen weiteren Punkt für ein Unentschieden mitzunehmen. 

Am Ende der Hinrunde lagen wir auf dem 5. Tabellenplatz, punktgleich mit Fischbach auf Platz vier, vor den Verfolgern aus Landau, unserer vierten Mannschaft und Kaiserslautern. Damit war das Minimalziel bis dahin erst einmal erreicht. Doch Ausruhen wollte sich jetzt keiner. Es galt den Schwung und die Motivation aus der Hinrunde in die Rückrunde mitzunehmen. Vor allem die knappe 3:5 Niederlagegegen Herxheim sowie unser Unentschieden gegen Neustadt stachelten uns an gegen die beiden Vereine in der Rückrunde noch einmal alles zu geben. Außerdem sollte der Abstand zu den Abstiegsplätzen durch zwei sichere Siege gegen Landau und Kaiserslautern gewahrt bleiben. Durch zwei Siege und ein Unentschieden in den ersten vier Partien der Rückrunde erkämpften wir uns einen Platz in der oberen Hälfte der Liga. Zwei Spieltage vor dem Saisonende konnten wir sogar noch vom 3. Platz träumen. 

Dieser Traum platzte leider durch ein erneutes Unentschieden gegen Neustadt und einer Niederlage am letzten Spieltag gegen Fischbach. Wie schon in der Hinrunde beendeten wir die Saison auf einem soliden 5. Tabellenplatz und konnten uns in der Rheinhessen-Pfalz Liga behaupten.Dadurch hat sich unser „Schauen wir mal was‘ wird“insgesamt doch positiv entwickelt. Wir haben es geschafft als Mannschaft zusammenzuwachsen, gemeinsam Erfolge zu feiern, Niederlagen zu verkraften und dabei natürlich viiiel Spaß zu haben. 

Ein großes Dankeschön geht an alle Spielerinnen und Spieler, die in der dritten Mannschaft zum Einsatz kamen und dieses Ergebnis überhaupt erst ermöglicht haben. Außerdem danken wir allen Zuschauern, die uns bei unseren Heimspielen so lautstark supportet haben.

Von Marius Günther

Spielbericht TV Zahlbach IV

Am Samstagabend, 16.3., trat die Vierte des TV Mainz-Zahlbach zum letzten Saisonspiel beim BV Kaiserslautern an. Obwohl die Tabellenplätze bereits vor dem Spiel feststanden (TV Mainz-Zahlbach IV Vorletzter, BV Kaiserslautern Letzter), zeigten die Mainzer Spieler:innen erneut Kampfgeist und belohnten sich am Ende mit einem 6:2-Sieg.

Im ersten Herrendoppel mussten sich Bärsch/Frosch gegen Vorlaufer/Buß geschlagen geben, wobei ein Sieg durchaus möglich gewesen wäre. Das zweite Herrendoppel mit Fraunhofer/Braun startete stark und gewann den ersten Satz, konnte die Leistung im zweiten und dritten Satz jedoch nicht halten. Das Damendoppel Schulze/Löbig hingegen zeigte eine souveräne Leistung und gewann beide Sätze. Im ersten Herreneinzel lieferte Frosch ein spannendes Spiel gegen Buß ab. Nach einem starken ersten Satz und einem schwächeren zweiten Satz konnte er sich letztendlich dritten Satz durchsetzen. Ähnlich verlief das zweite Herreneinzel: Fraunhofer gewann den ersten Satz, hatte im zweiten Satz Probleme mit der Feldlänge und fand im dritten Satz wieder zu seiner Stärke zurück. Auch das Dameneinzel von Löbig gegen Scheiber war an Spannung kaum zu überbieten. Nach einem souveränen ersten Satz und einem knappen Verlust im zweiten Satz ging es in den dritten Satz, den Löbig erneut für sich entscheiden konnte. Braun im dritten Herreneinzel spielte konstant und mit klarem Kopf und bezwang seinen Gegner in zwei Sätzen. Das gemischte Doppel Bärsch/Schulze hatte es mit einem unkonventionellen Spiel zu tun, konnte jedoch in Sätze gewinnen.

Mit diesem Sieg verabschiedet sich die Vierte des TV Mainz-Zahlbach aus der Saison 2023/2024. Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie trotz der schwierigen Tabellensituation weiterhin zusammenhält und kämpft. Der Auswärtssieg in Kaiserslautern war ein schöner Abschluss und wurde im Anschluss im Kullmans Diner mit Burgern gebührend gefeiert.

von Steven Braun

Spielbericht TV Zahlbach IV

Am Samstag, den 02.03.2024, empfing die vierte Mannschaft des TV Mainz-Zahlbach den SV Fischbach II zum Heimspiel. Mit dem Ziel, möglichst viele Punkte zu sammeln und Spaß zu haben, startete die Mannschaft in die Begegnung.

Das erste Herrendoppel (Godenschwege/Knaupp) musste sich den stark aufspielenden Gegnern Degiuli/Rys geschlagen geben. Auch das zweite Herrendoppel (Fraunhofer/Bärsch) entwickelte sich zu einem spannenden Spiel, in dem die Zahlbacher am Ende knapp in drei Sätzen unterlagen.

Einen ersten Erfolg verbuchte das Damendoppel (Schulze/Preuße), das nach anfänglichen Schwierigkeiten eine solide Leistung ablieferte und den Sieg in drei Sätzen einfuhr.

Im ersten Herreneinzel konnte David Godenschwege seinem Kontrahenten Degiuli zwar einige Punkte abnehmen, musste sich aber letztendlich geschlagen geben. Ähnlich erging es Markus Knaupp im zweiten Herreneinzel, der nach einer Verletzung im ersten Satz gehandicapt war und das Spiel verlor.

Mareike Schulze zeigte im Dameneinzel erneut ihre Klasse und besiegte ihre Gegnerin souverän in zwei Sätzen. Im dritten Herreneinzel unterlag Daniel Fraunhofer nach einem kämpferischen Spiel in zwei Sätzen.

Den Schlusspunkt des Spieltages setzte das Gemischte Doppel Bärsch/Preuße, das mit einer starken Leistung den Sieg in zwei Sätzen für die Zahlbacher verbuchte.

Mit einem Endergebnis von 3:5 ging der Sieg an den SV Fischbach II. Dennoch war es für die Mannschaft des TV Mainz-Zahlbach ein spannendes Spiel, das Lust auf die letzte Begegnung in der Saison gegen den BV Kaiserslautern macht.

von Dominic Bärsch

Spielbericht TV Zahlbach IV Badminton

Spielbericht TV Mainz-Zahlbach IV vs. BSG Neustadt II

Am Freitagabend, dem 23. Februar 2024, trat die vierte Mannschaft des TV Mainz-Zahlbach in der VICTOR Rheinhessen-Pfalz-Liga O19 gegen die BSG Neustadt II an. In einem spannenden und umkämpften Spiel trennten sich beide Teams am Ende mit einem 4:4-Unentschieden.

Den Auftakt des Spiels machten die beiden Herrendoppel. Das erste Doppelpaar der Mainzer, Bärsch/Frosch, musste sich nach einem denkbar knappen Dreisatzmatch geschlagen geben. Im zweiten Doppel Fraunhofer/Derichsweiler gegen Haarhus/Scharfenberger wurden ebenfalls drei Sätze gespielt, die die Mainzer diesmal jedoch für sich entscheiden konnten. Das Damendoppel Schulze/Preuße hatte im ersten Satz gegen Prenzel/Reffert einige Startschwierigkeiten, konnte sich aber im zweiten und dritten Satz steigern und den Punkt für Mainz-Zahlbach sichern.

In den Einzeln musste sich Tobias Frosch im ersten Herreneinzel nach einem engen ersten Satz (26:28) geschlagen geben. Auch Ersatzmann Marc Derichsweiler, der sich noch von einer Verletzung erholt, konnte im zweiten Herreneinzel keinen Punkt für Mainz-Zahlbach verbuchen. Mareike Schulze konnte mit gewohnt starker Leistung hingegen im Dameneinzel gegen Britta Prenzel einen Punkt ergattern. Im dritten Herreneinzel musste sich Daniel Fraunhofer nach einem spannenden Spiel geschlagen geben. Im abschließenden Gemischten Doppel konnten Bärsch/Preuße mit einer soliden Leistung den Punkt für das Unentschieden mitnehmen.

Trotz des verpassten Sieges war das Unentschieden ein wichtiger Punkt für die Moral der Mannschaft. Mit dem 4:4-Ergebnis bleibt Mainz-Zahlbach IV unverändert auf dem zweitletzten Tabellenplatz.

von Dominic Bärsch

Bericht TV Zahlbach I Badminton

Ein Nachtrag vom Jahresbeginn 2024


Halbzeit für Team 1 in der Regionalliga 

So langsam sind die besinnlichen Tage gezählt und das volle Trainingsprogramm startet wieder, denn am 21.01. geht es in die Rückrunde der Regionalliga Mitte. Unsere Erste geht vom komfortablen zweiten Tabellenplatz an den Start. Wären wir vor der Saison gefragt worden, wo wir heute stehen würden, hätten wir sicher nicht den zweiten Platz genannt. 
Diese Saison gingen wir mit dem luxuriösen Kader von 6 Herren, durch den Neuzugang von Thomas Legleitner (Dortelweil), sowie 3 Damen ins Rennen. Schon vor der Saison war unser Ziel bekannt: Wir wollten Spaß zusammen und eine tolle Saison erleben. 
Genau dieses Ziel haben wir bisher erreicht: 
Die Stimmung im Team ist super, der Spirit passt und obwohl wir alle beruflich und privat gut eingespannt sind, kriegen wir es hin regelmäßig zusammen zu trainieren. 
Dass wir mit dieser Stimmung so eng hinter Hofheim landen, hätten wir vorab nicht erwartet, aber wir nehmen diesen Vibe mit, um auch in der Rückrunde alles zu geben und den Gegnern zu zeigen, was wir für eine starke Einheit sind. 
Am 21.01 sind wir im Saarland zu Gast und starten damit die Rückrunde. Wichtig ist für uns den Kurs weiterhin so zu halten, denn die Konkurrenz schläft nicht. Zwischen Platz 4-8 in der Tabelle haben alle Teams nahezu die selbe Punktzahl. Die Rückrunde wird dadurch definitiv spannend und sehr eng. 
Daher heißt es für uns: Alles geben und den Spaß beibehalten, um den Gegnern zu zeigen, wie sehr das Feuer in Zahlbach brennt.

von Melanie Hellhorst

Spielberichte Badminton TV Zahlbach IV

Am 27. Januar trafen die Mannschaften ASV Landau II und TV Mainz-Zahlbach IV in der Pfalz aufeinander. Die Mainzer Spieler:innen kämpften tapfer, konnten aber am Ende leider keine Punkte einfahren.

Im ersten Herrendoppel lieferten sich Bärsch/Frosch ein spannendes Duell gegen Heumann/Schaffner, das die Landauer knapp mit 2:0 für sich entschieden. Auch das zweite Herrendoppel (Fraunhofer/Braun gegen Rogge/Grube) verlief in beiden Sätzen anfänglich ausgeglichen, wobei die Mainzer in den zweiten Satzhälften etwas den Faden verloren und am Ende mit 0:2 unterlagen. Im Damendoppel zeigten Preuße/Löbig eine starke Leistung und kämpften bis zum Schluss, mussten sich aber im dritten Satz knapp geschlagen geben. In den Einzeln konnte lediglich Frosch im ersten Herreneinzel gegen Rogge einen Satzgewinn verbuchen. Die anderen Einzelsätze gingen allesamt an die Landauer Spieler:innen. Der zweite Satz im dritten Herreneinzel musste verletzungsbedingt geschenkt werden. Auch das gemischte Doppel (Bärsch/Preuße gegen Schaffner/Dalima) ging mit 0:2 an Landau.

Mit dem deutlichen Endergebnis von 0:8 mussten sich die Mainzer geschlagen geben. Landau konnte damit seinen Abstand in der Tabelle ausbauen und steht nun auf dem soliden 4. Platz, während Mainz-Zahlbach IV auf dem 7. Platz verbleibt.

Am vergangenen Samstag empfing die Vierte des TV Mainz-Zahlbach den TuS Neuhofen II zum Heimspiel in Mainz. Trotz großem Kampfgeist und einigen knappen Sätzen mussten sich die Mainzer am Ende mit 2:6 geschlagen geben.

Trotz großem Einsatzes reichte es für Knaupp/Derichsweiler im ersten Herrendoppel nicht zum Sieg gegen Herrmann/Schubert. Auch Fraunhofer/Braun im zweiten Herrendoppel sowie Schulze/Preuße im Damendoppel mussten sich ihren Kontrahenten geschlagen geben, wobei es im Damendoppel bis in den dritten Satz hinein spannend blieb. Knaupp im ersten Herreneinzel lieferte sich ein laufintensives Duell mit Abraham, musste sich aber am Ende in drei Sätzen geschlagen geben. Das gleiche Schicksal ereilte Fraunhofer im zweiten Herreneinzel gegen Häfner. Mareike Schulze hingegen konnte im Dameneinzel nach einem verlorenen ersten Satz die folgenden beiden Sätze knapp für sich entscheiden und somit einen wichtigen Punkt für Mainz-Zahlbach beisteuern. Steven Braun im dritten Herreneinzel biss sich durch und bezwang seinen Gegner in zwei knappen Sätzen. Im abschließenden Mixeddoppel konnten Derichsweiler/Preuße den ersten Satz zwar knapp gewinnen, mussten dann aber in den folgenden beiden Sätzen die Segel streichen.

Somit bleibt TV Zahlbach IV weiterhin auf dem 7. Platz in der Rheinhessen-Pfalz-Liga.

von Steven Braun